Große Lungenfunktionsuntersuchung: Bodyplethysmografie

Während der Untersuchung ist die Kabinentür geschlossen, sie kann jedoch bei Bedarf jederzeit auch von Ihnen selbst geöffnet werden. Sie werden von der/dem UntersucherIn angeleitet in einem bestimmten Tempo ein- und auszuatmen. Dabei wird mit einem Verschluss im Gerät die Luftzufuhr für drei bis vier Atemzüge unterbrochen. Bitte atmen Sie aber trotzdem normal weiter. Nachdem der Verschluss wieder geöffnet wird, werden Sie gebeten, die ganze Luft maximal auszuatmen und anschließend wieder maximal einzuatmen. Dieser Ablauf wird mindestens drei Mal wiederholt.

Wie läuft die Lungenfunktionsuntersuchung ab?

Nach Aufklärung über die Untersuchung nehmen Sie in einer durchsichtigen Kabine Platz und werden gebeten, möglichst aufrecht zu sitzen. Während der Untersuchung tragen Sie eine Nasenklammer. Ein Mundstück wird eng von Ihren Lippen umschlossen.

Welche Voraussetzungen müssen am Tag der Untersuchung erfüllt werden?

Die Aufnahme erfolgt im Empfangsbereich, wo Ihre Daten aufgenommen und Sie über den genauen Ablauf der Studie aufgeklärt werden.
Erst wenn Sie die Einverständiserklärung durchgelesen und unterzeichnet haben und alle Ihre eventuell aufkommenden Fragen ausführlich beantwortet wurden, kann mit dem Untersuchungsablauf begonnen werden.

Was ist eine Untersuchungseinheit?

Im LEAD-Studienzentrum werden unterschiedliche Untersuchungen in vier Räumen (Lungenfunktion, Fragebogen, Untersuchung, DXA Scan)  zu jeweils 45 Minuten durchgeführt.

Warum ist es wichtig, dass ich weiter an LEAD teilnehme?

Wenn Sie weiter an der Studie teilnehmen, erhalten Sie mit der wiederholten Kontrolle weitere Informationen über Ihren Gesundheitsverlauf. Außerdem ist die Einhaltung der Besuchstermine von entscheidender Bedeutung für den Erfolg dieser Studie.